Zurück

Opticusatrophie

Während unserer Projektarbeit haben wir Ronald kennengelernt. Er berichtete uns von seiner Opticusatrophie, die er von Geburt an hat. Der Name wird dir wahrscheinlich erstmal nichts sagen… aber keine Angst – uns ist es ähnlich ergangen.

Man kann sich das Sehen unter Einfluss einer Opticusatrophie in etwa wie folgt vorstellen:
Bei dieser Art der Sehbehinderung liegt es nicht (so wie bei vielen Menschen, die an einer gewöhnlichen Kurz- oder Weitsichtigkeit leiden) am Auge selbst! Stattdessen stellt der Sehnerv ein Problem dar, weil er dem Gehirn falsche Informationen weiterleitet.

Stell dir vor, der Kabelanschluss deines Fernsehers sitzt locker oder ist eventuell sogar defekt und daher wird das Fernsehbild fehlerhaft angezeigt.
Für Menschen mit dieser Art von Sehbehinderung wirken Objekte weiter entfernt, als für Menschen mit normalen Sehverhalten. Im Alltag kann dabei eine einfach Lupe wie man sie von Detektivgeschichten kennt, eine große Hilfe sein!